Seite auswählen
Haben Sie Angst die falsche Wahl zu treffen? Wussten Sie, dass Hunde und manche sagen, Kinder ebenso, unsere Angst riechen können? Wir selbst können nicht immer so gut erkennen, wann und warum wir vor etwas Angst haben.
t

Wie können Sie erkennen ob Ihnen eine Entscheidung Angst bereitet?

=
Sie vermeiden mit allen Mitteln, die Entscheidung final zu treffen, z.B. indem Sie die Entscheidung aufschieben oder die Verantwortung abgeben. Und das immer wieder.
=
Sie werden beim Prozess, die Entscheidung zu treffen, übermäßig emotional. Wenn Sie andere zu Rate ziehen, werden Sie wütend oder brechen in Tränen aus um das Gespräch zu beenden. Das könnten wichtige Warnsignale sein, dass Ihre Ängste Sie abhalten die Entscheidung zu treffen.
=
Sie bleiben bei alten Mustern und alten Entscheidungen, die bereits offensichtlich nicht zum Ziel geführt haben. Das geschieht in der Hoffnung, das Ganze auf althergebrachte Weise doch noch irgendwie zum Laufen zu kriegen. Es ist ja auch nicht so einfach einen Fehler einzugestehen. Doch genau das kann eine neue Türe öffnen für eine bessere Entscheidung.

Wenn einer dieser Punkte zutrifft dann sollten Sie dies als Warnsignal wahrnehmen. Nehmen Sie all Ihren Mut zusammen und treffen Sie Ihre beste Entscheidung.

Es wird kaum einen Garantie geben, dass Ihre beste Entscheidung auch nur die besten Konsequenzen nach sich zieht. Aber die Erfahrung zeigt, dass ein guter Entscheidungsprozess mit großer Wahrscheinlichkeit zu besseren Entscheidungen führt.

Lesen Sie am besten „Die ersten Schritte im Entscheidungscoaching“. Dort finden Sie die sieben Schritte im Entscheidungsprozess.