Seite auswählen
Entscheidungsfindung zählt zu den wichtigsten Zutaten des Erfolgs. Doch niemand vermittelt uns diese für unser Leben entscheidende Fähigkeit. Oft hat eine falsche Entscheidung keine großen Folgen. Bei den wichtigen Entscheidungen im Leben, in der Karriere, bei einer geschäftlichen Entscheidung kann es jedoch verheerend sein, die falsche Wahl zu treffen. Das kann Sie schnell viel Geld, Zeit oder eine kostbare Chance kosten.
Die Entscheidungsfindung wurde sogar schon im Detail wissenschaftlich untersucht. Es gibt zahlreiche Bücher zu diesem Thema, unzählige Webseiten, Blogs und Podcasts. Auch in der Neurowissenschaft wird versucht den Denkprozess zu verstehen und das schafft uns Einblicke in die Entscheidungen, die wir treffen. Wir bekommen dadurch ein besseres Verständnis für die mentalen Prozesse, die wir für Entscheidungen verwenden.
Wir verstehen jetzt, wie der Mensch sich durch trial and error und die damit verbundenen unerwünschten Konsequenzen entwickelt hat. Wir bekommen ein Verständnis dafür wie uns Vorurteile, die wir unbewusst bei Entscheidungen anwenden, in die Falle laufen lassen und wie wir diese Fehler durch kritisches Denken vermeiden können.
Wir wissen auch wie das „Framing“ unserer Entscheidungen diese positiv und negativ beeinflussen kann. Wir wissen dadurch auch, dass eine spezifische und sequenzielle Abfolge beim Finden der besten Entscheidung auch zum besten Ergebnis führt.
Und wir wissen, dass bestimmte Entscheidungshilfen die physischen Einschränkungen unseres Gehirns überwinden können und damit unsere Möglichkeiten noch effektiver werden.
Entscheidungscoaching/Entscheidungstraining ist mehr als nur die analytische Hilfe bei der Entscheidungsfindung. Ein professioneller Entscheidungscoach sollte Sie, Ihre Werte, Ihre langfristigen Ziele, Wünsche und Bedürfnisse verstehen. Er sollte Sie objektiver sehen, als Sie sich selbst. Der Entscheidungscoach muss dabei verstehen, was Sie aus Ihrem Leben machen wollen und immer daran denken, diese Entscheidungen nie zu manipulieren.
Der Entscheidungscoach trifft die Entscheidungen niemals für Sie. Er sollte Sie beraten und begleiten und Ihnen helfen zur Entscheidung zu gelangen. Doch letztendlich werden Sie Ihre Entscheidung treffen.

Die ersten Schritte im Entscheidungscoaching

Wenn Sie daran interessiert sind mit mir als Entscheidungscoach zu arbeiten und dadurch einfacher und schneller die beste Entscheidung zu treffen, ist der erste Schritt Ihre persönliche Entscheidungsberatung.
Diese findet in der Regel telefonisch oder per Skype/Zoom Videokonferenz statt. Wir werden dabei in ungefähr 30 Minuten die Entscheidung, die Sie treffen müssen, besprechen. Dabei entstehen Ihnen keine Kosten, Gebühren oder Verpflichtungen. Wir werden dabei die nächsten Schritte festlegen, wie wir zusammenarbeiten können. Es gibt hier, abhängig von der Entscheidung, die getroffen werden muss, mehrere Möglichkeiten:

1. Die Entscheidung muss sofort getroffen werden:

Für diese Situation ist eine intensive und kurzfristige Zusammenarbeit notwendig, in der wir so viel Zeit wie nötig verbringen sollten um schnell zu einer cleveren Entscheidung zu kommen.

2. Die Entscheidung ist wichtig, doch nicht sehr dringend:

Hier werden wir einen Startzeitpunkt festlegen und über einen Zeitraum von mehreren Wochen Coachings und Trainings für Ihren persönlichen Entscheidungsprozess durchlaufen.

3. Sie haben bereits viel Vorarbeit geleistet:

Jetzt werden wir uns ausschließlich darauf konzentrieren, die endgültige Entscheidung zu finden und meine Aufgabe ist dabei auch ein „Sparring“, in dem wir die getroffene Entscheidung nochmals prüfen. Hier reichen oft ein bis zwei Sitzungen aus.

Die sieben Schritte im Entscheidungsprozess

  1. Framing der Entscheidung: Hier bestimmen oder bestätigen Sie die Echtheit der Entscheidungen, die Ihr Problem am besten lösen.
  2. Festlegen der Kriterien: Wie muss die Entscheidung aussehen um dann auch erfolgreich zu sein?
  3. Der Faktencheck: Hier werden Fakten und Informationen gesammelt, die wir für den Prozess dringend benötigen.
  4. Optionen: Welche Optionen gibt es und welche kommen in Frage. Oft gibt es mehrere Optionen, die zu einer besseren Entscheidung führen.
  5. Betrachtung der Optionen:Vergleichen und bewerten der verschiedenen Optionen und Bestimmung der Entscheidungstools.
  6. Risikobewertung: Einschätzung der Wahrscheinlichkeit von Erfolg und Misserfolg für jede der Optionen.
  7. Ihre Entscheidung: Jetzt können Sie die beste Entscheidung treffen und mit der Umsetzung beginnen.

Was passiert während der Sitzungen beim Entscheidungscoaching?

Wir werden die Schritte 1 bis 6 möglicherweise mehrfach durchlaufen. Im laufenden Prozess kommen meist immer wieder neue Informationen und Fakten hinzu, aus denen sich neue Optionen entwickeln. Das ist eines der wichtigsten Merkmale im Prozess der Entscheidungsfindung. Selbstverständlich behandle ich alle Informationen, die ich vor, während und nach dem Coaching erhalten habe, absolut vertraulich.

Was ist wichtig, wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben?

Als professioneller und erfahrender Coach kann ich Ihnen auch beim Prozess der Umsetzung helfen. Dazu erstellen wir einen Plan zur Umsetzung Ihrer Entscheidung mit spezifischen Zeitvorgaben, Zielen und Handlungsempfehlungen.